hintergrundbild

Im Rahmen des Projekts "Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften" (NaWiKo) koordiniert ein Team des Ecologic Instituts gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) und dem Forschungszentrum für Umweltpolitik der FU Berlin (FFU) 30 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekte zum Thema nachhaltiges Wirtschaften. NaWiKo hat einen Begleitkreis, der das Projekt inhaltlich berät.

NaWi Tagung: Transparenz für Nachhaltige Entwicklung - Impulse für Lernprozesse in der Wertschöpfungskette und im Verbraucherverhalten

26. September 2018 bis 27. September 2018
Cover

Information und Transparenz geben Konsumenten und Produzenten die Möglichkeit, ihre Nachfrageentscheidungen in den Wertschöpfungsketten am Ziel der Nachhaltigen Entwicklung auszurichten. Dabei ergeben sich zahlreiche Herausforderungen. Immerhin kann die Digitalisierung die Kosten für die Informationsbereitstellung senken. Welche Rolle können intermediäre Organisationen aus Gesellschaft und Verwaltung spielen, um Hemmnisse zu überwinden?

Zur Diskussion: Forschung und Innovation für ein Nachhaltiges Wirtschaften - Beitrag des Begleitkreises der Wissenschaftlichen Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften (NaWiKo)

Arbeitspapier/Bericht
Das Bild zeigt das Titelbild des Diskussionspapiers

Ein Kreis aus Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft hat die BMBF-Fördermaßnahme „Nachhaltiges Wirtschaften“ begleitet. Die Schlussfolgerungen dieser Arbeit legt er in diesem Papier vor. Das Dokument versteht sich als Beitrag zur transdisziplinären Forschung und ihren Umsetzungsperspektiven in der Sozial-ökologischen Forschung.

Abschlussveranstaltung Forschungswende

02. Juli 2018
Titel - Abschlussveranstaltung, Forschungswende

Im Rahmen des übergeordneten Projektes „Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften“ erprobte die zivilgesellschaftliche Plattform Forschungswende, wie der gesellschaftliche Diskurs und Transfer bereits im Forschungsverlauf gestaltet werden kann. Die Ergebnisse werden auf einer Abschlussveranstaltung diskutiert.

Pressemitteilung Veranstaltungshinweis: Wie neuartige Unternehmensformen zur Wende der Ernährungswirtschaft beitragen können

Wie müsste sich das Ernährungssystem verändern, um nachhaltig und zukunftsfähig zu werden? Dieser Frage widmet sich am 6. Juli 2018 die Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts „nascent“. Das Projektteam stellt die Ergebnisse im Anthroposophischen Zentrum in Kassel im Gespräch mit Praxisakteuren und Expert*innen vor.

Webinar „Design Thinking für Nachhaltigkeit“ von Imkon veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum: 
04.06.2018
Webinar Imkon
An alle Menschen, die an der Entwicklung von Nachhaltigkeitsinnovationen interessiert sind, wendet sich das Webinar „Design Thinking für Nachhaltigkeit“, das im Rahmen des NaWiKo-Projekts „Imkon – Integration von Mitarbeitern als Konsumenten in Nachhaltigkeitsinnovationsprozesse“ entwickelt wurde.

Projekt „Innovationen für Nachhaltige Bekleidung“ hat Abschlusstagung dokumentiert

Veröffentlichungsdatum: 
31.05.2018
Dokumentation InNaBe
Im März 2018 fand in Hannover die Abschlussveranstaltung des NaWiKo-Projekts „Innovationen für Nachhaltige Bekleidung“ (InNaBe) statt. Bei der Tagung diskutierten die Teilnehmenden verschiedene Aspekte des Themas „SLOW FASHION - Chancen und Hemmnisse für mehr Nachhaltigkeit in Kleidungsproduktion und -konsum“. Eine dreiseitige Dokumentation fasst die wichtigsten Argumente und Positionen zusammen.

Kund*innen besser informieren: Projekt SPIN veröffentlicht Handlungsempfehlungen

Veröffentlichungsdatum: 
30.05.2018
Handlungsempfehlungen für die Förderung nachhaltigen Konsums am Point of Sale
Nachhaltige Produkte werden noch immer nur von einem kleinen Anteil der Bevölkerung gekauft. Die Autor*innen des seit April 2018 vorliegenden Leitfadens "Handlungsempfehlungen für die Förderung nachhaltigen Konsums am Point of Sale" zeigen auf, durch welche Maßnahmen am Verkaufsort (so genannter Point of Sale – POS) der Kauf nachhaltiger Produkte weiter gefördert werden kann.

Vernetzungs-Workshop Refowas

12. Juni 2018
Vernetzungs-Workshop Refowas
Im "Vernetzungs-Workshop zu Herausforderungen und Handlungsansätzen für eine zukunftsfähige Schulverpflegung", der am 12. Juni 2018 am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie in Wuppertal stattfindet, werden die neuesten Erkenntnisse aus dem NaWiKo-Projekt Refowas vorgestellt und die Herausforderungen und Chancen zur Entwicklung der Klimaeffizienz in der Verpflegung in Kitas und Schulen diskutiert. Mehr Informationen zum Programm und Anmeldung siehe pdf.

Handlungsempfehlungen für die Ökobilanzierung von biobasierten Kunststoffen

Arbeitspapier/Bericht
Titelseite Publikation Bina
Die im Rahmen von BiNa erstellten „Handlungsempfehlungen für die Ökobilanzierung von biobasierten Kunststoffen“ sind als Entwurf für die interessierte Öffentlichkeit auf der BiNa-Webseite für ein Online-Review verfügbar. Das umfangreiche Dokument behandelt jeweils die in BiNa identifizierten kritischen Aspekte bei der Ökobilanzierung von biobasierten Kunststoffen.

Seiten