hintergrundbild

Im Rahmen des Projekts "Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften" (NaWiKo) koordiniert ein Team des Ecologic Instituts gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) und dem Forschungszentrum für Umweltpolitik der FU Berlin (FFU) 30 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekte zum Thema nachhaltiges Wirtschaften. NaWiKo hat einen Begleitkreis, der das Projekt inhaltlich berät.

Großes Presseecho auf BiNKA-Abschlussveranstaltung

Veröffentlichungsdatum: 
02.08.2018
Dass das Projekt Bildung für Nachhaltigen Konsum durch Achtsamkeitstraining (BiNKA) mit seinem Forschungsvorhaben einen Nerv der Zeit getroffen hat, zeigt die umfangreiche Berichterstattung über die Abschlusstagung des Projekts, die im Februar 2018 in Berlin stattfand. Unter anderem berichteten Geo Online, die Berliner Zeitung und der Focus über die Erkenntnisse der Forschenden darüber, wie Achtsamkeit und Meditation einen nachhaltigen Konsum befördern können.

NaWi Tagung: Transparenz für Nachhaltige Entwicklung - Impulse für Lernprozesse in der Wertschöpfungskette und im Verbraucherverhalten

26. September 2018 bis 27. September 2018
Cover

Information und Transparenz geben Konsumenten und Produzenten die Möglichkeit, ihre Nachfrageentscheidungen in den Wertschöpfungsketten am Ziel der Nachhaltigen Entwicklung auszurichten. Dabei ergeben sich zahlreiche Herausforderungen. Immerhin kann die Digitalisierung die Kosten für die Informationsbereitstellung senken. Welche Rolle können intermediäre Organisationen aus Gesellschaft und Verwaltung spielen, um Hemmnisse zu überwinden?

Zur Diskussion: Forschung und Innovation für ein Nachhaltiges Wirtschaften

Cover

In diesem Diskussionspapier präsentiert der NaWiKo-Begleitkreis Vorschläge zur zukünftigen Gestaltung von Forschungsprojekten und -programmen sowie zu deren methodischen Ansätzen. Die Anregungen wurden im Juni 2018 an das Bundesministerium für Bildung und Forschung übergeben.

Webinar „Design Thinking für Nachhaltigkeit“ von Imkon veröffentlicht

Veröffentlichungsdatum: 
04.06.2018
Webinar Imkon
An alle Menschen, die an der Entwicklung von Nachhaltigkeitsinnovationen interessiert sind, wendet sich das Webinar „Design Thinking für Nachhaltigkeit“, das im Rahmen des NaWiKo-Projekts „Imkon – Integration von Mitarbeitern als Konsumenten in Nachhaltigkeitsinnovationsprozesse“ entwickelt wurde.

Projekt „Innovationen für Nachhaltige Bekleidung“ hat Abschlusstagung dokumentiert

Veröffentlichungsdatum: 
31.05.2018
Dokumentation InNaBe
Im März 2018 fand in Hannover die Abschlussveranstaltung des NaWiKo-Projekts „Innovationen für Nachhaltige Bekleidung“ (InNaBe) statt. Bei der Tagung diskutierten die Teilnehmenden verschiedene Aspekte des Themas „SLOW FASHION - Chancen und Hemmnisse für mehr Nachhaltigkeit in Kleidungsproduktion und -konsum“. Eine dreiseitige Dokumentation fasst die wichtigsten Argumente und Positionen zusammen.

Handlungsempfehlungen für die Förderung nachhaltigen Konsums am Point of Sale

Veröffentlichungsdatum: 
30.05.2018
Handlungsempfehlungen für die Förderung nachhaltigen Konsums am Point of Sale
Die AutorInnen dieses Leitfadens aus dem Projekt SPIN zeigen auf, durch welche Maßnahmen am Verkaufsort der Kauf nachhaltiger Produkte weiter gefördert werden kann. Ergänzt werden die Handlungsempfehlungen durch Best-Practice-Beispiele sowie Tipps aus der Praxis.

Handlungsempfehlungen für die Ökobilanzierung von biobasierten Kunststoffen

Titelseite Publikation Bina
Der vom Projekt BiNa erstellte Guide behandelt jeweils die in BiNa identifizierten kritischen Aspekte bei der Ökobilanzierung von biobasierten Kunststoffen.

Narrative-Workshop: Wie sich wissenschaftliche Ergebnisse "erzählen" lassen

Veröffentlichungsdatum: 
16.05.2018
NaWiKo-Workshop zu Narrativen
Am 21. April 2018 fand in Berlin der eintägige Workshop "Narrative Nachhaltigen Wirtschaftens" statt, zu dem das Team der "Wissenschaftlichen Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften" (NaWiKo) interessierte Projekte der Fördermaßnahme eingeladen hatte. Das Ziel: gemeinsam zu überlegen und zu erproben, wie sich Narrative für die Projekte identifizieren und nutzen lassen – und vielleicht sogar eine gemeinsame "Erzählung" zu finden.

Projekt "Wohlstands-Transformation Wuppertal" (WTW): Ergebnisse und Praxisnutzen

Veröffentlichungsdatum: 
14.05.2018
WTW
Über drei Jahre erforschten das Zentrum für Transformationsforschung und Nachhaltigkeit (TransZent) und das Wuppertal Institut die Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft in Wuppertal. Für die Gesamtstadt entwickelten und erprobten die Forschenden ein alternatives Wohlstands-Indikatorensystem. Außerdem wurden Initiativen gegründet oder unterstützt, die den ressourcenschonenden Wohlstand stärken: Das Projekt "Haushüten" beispielsweise mindert den Wohnungsleerstand in der Stadt.

Seiten