hintergrundbild

Veranstaltungen in der Vergangenheit

Abschlusstagung: Forschungsprojekt „WohnMobil“ lädt ein

19. Oktober 2018
Parkterrasse: Gestaltungsplan für die Heidelberger Konversionsfläche des „Mark Twain Village“ (Quelle: Teleinternetcafe und Trei
Parkterrasse (Quelle: Teleinternetcafe und Treibhaus)

Ziel der Tagung ist es, über gemeinschaftliche wohnbegleitende Dienstleistungen und ihre Vorteile zu informieren, Wege der partizipativen Planung und nutzerorientierten Ausgestaltung zu beleuchten, sowie zu zeigen, wie eine erfolgreiche Einbindung von wohnbegleitenden Leistungen in das Organisationsmodell von Initiativen bzw. das Geschäftsmodell von Unternehmen aussehen kann. Darüber hinaus bietet die Abschlusstagung die Möglichkeit, Wohnprojekte, die gemeinschaftliche Dienstleistungen bereits umgesetzt haben, zu besichtigen.

Mehr als Wohnen – soziale und ökologische Angebote gemeinsam gestalten

19. Oktober 2018

Der Boom gemeinschaftlicher Wohnformen (wie z.B. Junge Genossenschaften, Mehrgenerationen-Wohnen, Baugemeinschaften) macht aus Wohnungsunternehmen und Wohninitiativen Schlüsselakteure für nachhaltige Angebote rund um das Wohnen. Es entstehen ganz unter-schiedliche Möglichkeiten neue Mobilitätsangebote zu nutzen, gemeinschaftlich Räume und Flächen zu gestalten oder Gebrauchsgegenstände zu teilen sowie vor Ort zu reparieren Doch wie entstehen diese neuen sozial-ökologischen Dienstleistungen? Wie werden sie zu attraktiven Angeboten von Wohnungsunternehmen und -initiativen für ihre Mieter bzw. Mitglieder? Wie fördern sie die Nachhaltigkeit? Und wie können solche Dienstleistungen in die jeweiligen Organisations- und Geschäftsmodelle integriert werden?

Zur Diskussion der Ergebnisse und zur Vernetzung lädt das Forschungsprojekt „WohnMobil“ zur Abschlusstagung am Freitag, den 19. Oktober 2018 in Berlin ein.

Workshop: "Nachhaltige Ernährungssysteme und nachhaltige Ernährungskultur – Handlungsansätze für transformative Prozesse und Praktiken“

26. September 2018

In politischen, wissenschaftlichen und medialen Debatten findet das Thema nachhaltige Ernährung zunehmend Widerhall. Dabei stehen ganz unterschiedliche Betrachtungsweisen und Motivationen für das Thema im Vordergrund. Im Rahmen des Projekts "Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften" (NaWiKo) organisiert Ecologic Institut am 26. September 2018 einen Workshop zum Thema "Nachhaltige Ernährungssysteme und nachhaltige Ernährungskultur – Handlungsansätze für transformative Prozesse und Praktiken“.

NaWi Tagung: Transparenz für Nachhaltige Entwicklung - Impulse für Lernprozesse in der Wertschöpfungskette und im Verbraucherverhalten

26. September 2018 bis 27. September 2018
Cover

Information und Transparenz geben Konsumenten und Produzenten die Möglichkeit, ihre Nachfrageentscheidungen in den Wertschöpfungsketten am Ziel der Nachhaltigen Entwicklung auszurichten. Dabei ergeben sich zahlreiche Herausforderungen. Immerhin kann die Digitalisierung die Kosten für die Informationsbereitstellung senken. Welche Rolle können intermediäre Organisationen aus Gesellschaft und Verwaltung spielen, um Hemmnisse zu überwinden?

Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft

06. Juli 2018
Nascent Event-Header

Mit dem neuen Jahrtausend ging auch eine Belebung der ökologischen Bewegung im Ernährungsbereich einher und dabei entstanden vor allem neue, transformative Unternehmen und Initiativen. Verändern diese die Konturen der urbanen Versorgung?

Das Projekt nascent stellt seine Ergebnisse im Gespräch mit Praxisakteuren und Expert * innen
zur Diskussion.

Abschlussveranstaltung Forschungswende

02. Juli 2018
Titel - Abschlussveranstaltung, Forschungswende

Im Rahmen des übergeordneten Projektes „Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften“ erprobte die zivilgesellschaftliche Plattform Forschungswende, wie der gesellschaftliche Diskurs und Transfer bereits im Forschungsverlauf gestaltet werden kann. Die Ergebnisse werden auf einer Abschlussveranstaltung diskutiert.

19. Juni 2018: Abschlusskonferenz: Herausforderungen, Erfolgspfade und Gestaltung sozialöko-logischer Transformationen

19. Juni 2018
Logos von evolution2green und Trafo 3.0

Wie lassen sich die Energie-, Verkehrs- oder Agrarwende befördern? Auf der Abschlusskonferenz von evolution2green und Trafo 3.0. werden Herausforderungen und Erfolgsfaktoren für die Gestaltung sozialökologischer Transformationsprozesse herausgearbeitet.

Vernetzungs-Workshop Refowas

12. Juni 2018
Vernetzungs-Workshop Refowas
Im "Vernetzungs-Workshop zu Herausforderungen und Handlungsansätzen für eine zukunftsfähige Schulverpflegung", der am 12. Juni 2018 am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie in Wuppertal stattfindet, werden die neuesten Erkenntnisse aus dem NaWiKo-Projekt Refowas vorgestellt und die Herausforderungen und Chancen zur Entwicklung der Klimaeffizienz in der Verpflegung in Kitas und Schulen diskutiert. Mehr Informationen zum Programm und Anmeldung siehe pdf.

Viertes i-share Symposium "Status Quo und Zukunft der Sharing Economy"

26. April 2018
Das Projekt "i-share" lädt zum 4. Symposium des Projekts ein, das am 26. April 2018 an der Hertie School of Governance in Berlin Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammenbringt.

Vormittags (11:00 - 13:30 Uhr) werden Ergebnisse aus dem i-share-Projekt vorgestellt. Nachmittags (14:30 - 16:15 Uhr) wird die Zukunft der Sharing Economy im Rahmen der Keynote von Pieter van de Glind und einer Podiumsdiskussion diskutiert.

BiNa-Abschlussveranstaltung

25. April 2018
Die Abbildung zeigt das BiNa-Logo mit dem Einladungstext zu Datum und Ort der Abschlussveranstaltung

Die Abschlussveranstaltung der Rahmen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsplattform „BiNa – Neue Wege, Strategien, Geschäfts- und Kommunikationsmodelle für Bio-kunststoffe als Baustein einer Nachhaltigen Wirtschaft“ findet

am 25. April 2018 in Hannover (Herrenhäuser Straße 5, Schloss Herrenhausen, 30419 Hannover) von 11:00 bis 16:30 Uhr

statt.

Inhaltliche Schwerpunkte der kostenfreien Veranstaltung sind:

Seiten