hintergrundbild

wtw-Publikation untersucht die Rolle von Forschenden in Reallaboren

Publikation wtw in Gaia
Die Arbeit im Projekt Wohlstands-Transformation Wuppertal (wtw) zeichnete aus, dass eie Wissenschaftler*innen in Reallaboren tätig waren, also in „echten“ gesellschaftlichen Kontexten. Inwiefern dies ihre Rolle beeinflusst und wie sie sich die Möglichkeiten dieses speziellen Settings für ihre Arbeit zunutze machen können, fasst eine aktuelle Studie in der Zeitschrift Gaia zusammen.

Handlungsansätze zur Förderung nachhaltiger Ernährungssysteme

Die Abbildung zeigt das Titelbild der Publikation.
Ergebnispapier von BMBF-Forschungsprojekten zum Thema Ernährung. NaWiKo Synthese Working Paper No. 3

Das NaWiKo-Synthesepapier skizziert Handlungsansätze für politische EntscheidungsträgerInnen zur Förderung nachhaltiger Ernährungssysteme in Deutschland. Es basiert auf den Ergebnissen aus sechs Projekten, die sich im Rahmen der Fördermaßnahme mit nachhaltiger Ernährung befassten.

Das Reallabor als Forschungsprozess und -infrastruktur für nachhaltige Entwicklung

Das Foto zeigt das Titelbild des 1. NaWiKo-Synthesepapiers

Das Papier bietet einen umfassenden Überblick über den Aufbau und die Umsetzung von Reallaboren. Bisherige Reallaborverständnisse werden reflektiert und acht Schlüsselkomponenten von Reallaboren präsentiert.

Noch fern vom Mainstream: die urbane Ernährungsbewegung

Nascent-Publikation in Soziologie und Nachhaltigkeit
„Wie weit reicht die transformative Kraft der urbanen Ernährungsbewegung?“, fragen Cordula Kropp und Sven Stinner von nascent in einer in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Soziologie und Nachhaltigkeit“ veröffentlichten Publikation.

Drei praxisorientierte Veröffentlichungen von INNOLAB

Titelblatt der Roadmap aus dem Projekt INNOLAB
Eine Roadmap für die Konsumfelder Wohnen, Einkaufen und Mobilität, die an den Handel gerichtete Transferbroschüre sowie ein Informationsblatt für produzierende Unternehmen geben zahlreiche praxisnahe Tipps, wie jeweils nachhaltiger werden kann.

Do it yourself - a lean startup toolbox for employee-driven green product innovation

Cover,  International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management

Dieses Papier von Anke Buhl (Projekt IMKoN) entwickelt Anregungen für Prozesse und Instrumente, mit der Mitarbeitende in einem Unternehmen ihre Green Product Innovation (GPI)-Ideen validieren und verfeinern können, bevor sie sie ihren Vorgesetzten vorstellen.

Publikation: Sustainability innovation by integrating employees: The potential of sustainable embedded lead users

Cover,  International Journal of Innovation and Sustainable Development

Diese Publikation zeigt, warum nachhaltige eingebettete Lead-User geeignet sind, Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit zu unterstützen, und diskutiert Möglichkeiten und Grenzen dieses Ansatzes für (nachhaltige) Innovationen und Personalmanagement.

Pfadabhängigkeiten und ihre Bedeutung für die Transformation zu einer Green Economy

Cover, Polic Paper (Pfadabhängigkeiten und ihre Bedeutung für die Transformation zu einer Green Economy )

Das  Policy-Paper des Projekts Evolution2Green bietet einen kurzen Überblick über zentrale Erkenntnisse zu Pfadabhängigkeiten und richtet sich an AkteurInnen aus Wissenschaft und Politik. Nach dem Konzept der Pfadabhängigkeit ist ein Ereignis von vorangegangenen Ereignissen oder bislang üblichen Denk- und Verhaltensweisen abhängig.

Topologie, Typologie und Dynamik der Commons-Based Peer Production in Deutschland

Das Arbeitspapier beschäftigt aus dem Projekt COWERK sich unter anderem mit den Fragen, ob es gemeinsame institutionelle Strukturen der Commons-Based Peer Production (CBPP)-Netzwerke in Deutschland gibt und welche Faktoren Innovationen in einem CBPP fördern oder verhindern.

Video: Mit Meditation den Planeten retten - Science Slam 2016

Science Slam 2016

Das Video zeigt einen Beitrag von Dr. Sonja Geiger (TU Berlin) auf dem Science Slam Meditation und Wissenschaft 2016 in Berlin.

Seiten