hintergrundbild

Im Rahmen des Projekts "Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften" (NaWiKo) koordiniert ein Team des Ecologic Instituts gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) und dem Forschungszentrum für Umweltpolitik der FU Berlin (FFU) 30 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekte zum Thema nachhaltiges Wirtschaften. NaWiKo hat einen Begleitkreis, der das Projekt inhaltlich berät.

Abschlussworkshop NamiRo

23. November 2017
Im Abschlussworkshop am 23.11.2017 im Sciencepark Kassel wird der Schwerpunkt auf der Darstellung und Diskussion der wichtigsten Ergebnisse des NamiRo-Projekts liegen. Hierbei werden die Ergebnisse aus den Teilprojekten (Anforderungen an Abbau und Aufbereitung, Design der Initiativen, Anforderungen aus den Perspektiven der Lieferkette und der nachhaltigen Finanzwirtschaft) vorgestellt und im Hinblick auf Empfehlungen zusammengeführt.

Transfer-Symposium Nachhaltiger Konsum im Unterricht an Brandenburger Schulen Konzept – Durchführung - Evaluation

22. März 2018

Als Ergebnis des Forschungsprojekt Nachhaltiger Konsum: Bewusstsein und Kommunikationsstrategien (SPIN) untersuchen findet am Donnerstag, den 22.03.2018 von 16-18 Uhr ein Transfer-Symposium zum nachhaltigen Konsum im Schulunterricht an der Universität Potsdam statt. Das Symposium soll einen Einblick in eine Pilotstudie an Brandenburger Schulen geben sowie eine Plattform für den gegenseitigen Austausch darstellen.

Preisverleihung des Forschungspreises „Transformative Wissenschaft“

05. Dezember 2017

Das Wuppertal Institut lädt herzlich ein, am

05. Dezember 2017

an der Preisverleihung des Forschungspreises „Transformative Wissenschaft“ im Haus Zwingli in Berlin teilzunehmen!

Deutsche wollen Online-Sharing-Möglichkeiten künftig intensiver nutzen

Veröffentlichungsdatum: 
27.10.2017
Umfrage Projekt PeerSharing
Wie verbreitet sind Sharing-Angebote in Deutschland, welche Zielgruppen lassen sich identifizieren, und welche Potenziale hat Peer-to-Peer Sharing für die Zukunft? Um diese Fragen drehte sich eine vom Projekt PeerSharing durchgeführte repräsentative Umfrage, deren Ergebnisse seit Sommer 2017 vorliegen. Danach nutzt knapp die Hälfte aller Deutschen entweder bereits aktiv online offerierte Sharing-Angebote oder ist dafür aufgeschlossen. Gut die Hälfte der Bundesbürger*innen allerdings lehnt die Nutzung von Peer-to-Peer Sharing generell ab.

Neue Plattform und einheitliche Kennzeichnung für nachhaltiges Reisen

Veröffentlichungsdatum: 
25.10.2017

Wer eine nachhaltige Reise buchen will, hat es jetzt deutlich leichter: Mit einem „Doppelschlag“ hat das Projekt Green Travel Transformation im Herbst 2017 den Weg für ressourcenschonenderes Reisen geebnet. So ging im September die Plattform Green Travel Index online, die Informationen zu nachhaltigen Hotels, Restaurants und weiteren touristischen Angeboten in Deutschland und der ganzen Welt bietet. Seit Oktober arbeitet zudem das Beratungs- und Angebotsvergleichssystem "Bistro Portal" mit einer von Green Travel Transformation entwickelten einheitlichen Kennzeichnung für nachhaltig zertifizierte Hotelangebote. Es ist das in Deutschland meistgenutzte System für Buchungen im Reisebüro.

„Mehr als nur wirtschaftlich“: Film über das nascent Projekt ist online

Seit Oktober 2017 steht ein Film, der das Projekt nascent porträtiert, auf der nascent-Website zum Anschauen bereit. Das gut zehnminütige Video gibt interessante Einblicke in Forschungs- und praktische Arbeit rund um innovative Konzepte in der nachhaltigen Landwirtschaft.

Abschlusskonferenz PeerSharing: Mit Sharing nachhaltiger wirtschaften?

30. November 2017
Jede und jeder dritte Deutsche ist bereit, Dinge übers Internet mit anderen zu teilen. Dies hat eine repräsentative Befragung des Forschungsprojekts PeerSharing gezeigt. Das Konsumverhalten vieler Menschen wandelt sich grundlegend: Nutzen wird wichtiger als Besitzen und das Teilen von Gütern zunehmend Ausdruck eines kollaborativen Lebensstils. Die Sharing Economy reicht von sozial orientierten Nachbarschaftsbörsen bis hin zu global agierenden und kommerziell ausgerichteten Vermittlungsunternehmen.

Werkstätten des Wandels – Wie in FabLabs, Makerspaces und RepairCafés Innovationen entstehen

25. Oktober 2017

Datum:             Mittwoch, 25. Oktober 2017, 10:00-18:00 Uhr
Ort:                  Open Innovation Space, Fab Lab Berlin
Veranstalter:    Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Hintergrund

Nutzerzentrierter Innovationsworkshop zur Circular Economy in der Logistik

10. Oktober 2017
ILoNa-Logo "Innovative Logistik für Nachhaltige Lebensstile", gefördert vom BMBF
ILoNa-Projektlogo

Einladung zum ILoNa-Projektworkshop "Nutzerzentrierter Innovationsworkshop zur Circular Economy in der Logistik"

Datum: 10. Oktober 2017, 10:00 – 17:00 Uhr
Ort: Glaspavillon Campus Essen, Universitätsstr. 12, 45127 Essen

Die Agenda steht unten zum Download bereit.

 

Hintergrund

Seiten