hintergrundbild
17. Juni 2019
EUREF Campus, Berlin
Nawiko Workshop zu nachhaltigen Ernährungssystemen

Am 17. Juni fand zusammen mit 30 TeilnehmerInnen der Workshop „Bund und Länder im Dialog zu nachhaltigen Ernährungssystemen. Von Einzelprojekten hin zu einer ganzheitlichen Strategie?“ auf dem EUREF Campus in Berlin statt.

Ziel der Veranstaltung war es, zu diskutieren, wie aufbauend auf den zahlreichen guten Einzelinitiativen und -projekten auf Bundes- und Länderebene, Strategien entwickelt werden können, die das Thema nachhaltige Ernährung politisch umfassend(er) adressieren.

Bei der Umsetzung von Ernährungsprojekten gibt es zahlreiche Synergien zwischen den verschiedenen Unterthemen (gesunde Ernährung, Lebensmittelverschwendung, umweltfreundliche Lebensmittelproduktion) sowie zu anderen Themenbereichen (Bildung und Ausbildung, Tierschutz, Verbesserung der Gemeinschaftsverpflegung, Verbraucherschutz, Stadtentwicklung und Kultur) Wie möglichst viele dieser Potentiale erschlossen werden können, war gegenstand des interaktiven Workshops.

Aufbauend auf den im Rahmen der NaWi-Projekte identifizierten politischen Handlungsoptionen, Erfolgsbeispielen aus den Projekten REFOWAS und NAHGAST sowie den vorgestellten Arbeiten aus Baden-Württemberg, Berlin und Bayern am Vormittag wurde am Nachmittag herausgearbeitet, welche Potentiale sich durch integrierte Ansätze und Strategien für nachhaltige Ernährungssysteme ergeben und welche Schritte zur Verbreitung guter Ansätze und Strategien notwendig sind.

Hintergrund:
Der Workshop wird vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderprogramms „Nachhaltiges Wirtschaften“ (NaWi) unterstützt.

Als Teil des Förderprogramms wurden eine Reihe von Forschungsprojekten durchgeführt, die sich von Agrarproduktion bis Lebensmittelverschwendung mit verschiedenen Aspekten nachhaltiger Ernährungssysteme auseinandersetzten. Unter dem Titel „Handlungsansätze zur Förderung nachhaltiger Ernährungssysteme”, legten im September 2018 sechs dieser Forschungsprojekte – darunter die oben genannten - ein gemeinsames Ergebnispapier vor, in dem politische Handlungsoptionen skizziert wurden. In einem interaktiven Workshop wurden diese Ergebnisse mit VertreterInnen aus verschiedenen Bundesressorts (BMU, BMEL, BMBF sowie Umweltbundesamt) gemeinsam diskutiert und Umsetzungsideen entwickelt.

Der Workshop am 17.Juni richtete sich insbesondere an VertreterInnen der Bundesländer um diese bei der Entwicklung von Projekten und Strategien für nachhaltige Ernährungssysteme zu unterstützen.

Präsentationen des Workshops:

 

Fotos mit den Flipchartergebnissen der Arbeitsgruppen können hier eingesehen werden.

Agenda: Download Workshopagenda